In der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Schießgruppe Hovestadt-Nordwald gestaltete sich der Kassenbericht, vorgetragen von Karlheinz Haack, etwas umfangreicher als sonst üblich. Neben dem Bericht über eine ausgeglichene Kassenlage nutzte der Kassierer die Anwesenheit vieler Mitglieder zur Information über das im nächsten Jahr auf den Verein zukommende neue Bezahlverfahren „SEPA“ (Single Euro Payment Area). Dabei wird das bisherige Lastschriftverfahren zum Einzug der Mitgliedsbeiträge grundlegend geändert, was für den Verein mit einigem Aufwand verbunden ist. Aber auch die Mitglieder sind im Rahmen der dann erforderlichen Mandatserteilung gefordert. Detailfragen zu diesem neuen System konnten selbst vom Bankinstitut noch nicht endgültig beantwortet werden. Kassenbericht (Karlheinz Haack) sowie der Prüfbericht (Christian Mester) wurden anschließend akzeptiert und führten zur einstimmigen Entlastung von Kassierer und Vorstand. Zum neuen Kassenprüfer für den turnusmäßig ausscheidenden Philipp Ludwigt wurde Lukas Agethen gewählt. Josef Schröder verlas das Protokoll der letzten Versammlung und den Jahresbericht in dem er an diverse Aktivitäten wie Pokalschießen, Sommerfest, Rundenwettkämpfe und Seniorenpokal erinnerte. Thomas Schultenkamp berichtete über gute Platzierungen in den noch nicht abgeschlossenen Rundenwettkämpfen. An die Ergebnisse des Schießens der örtlichen Vereine erinnerte Ferdi Ziegler bevor er die Ehrung der Vereinsmeister vornahm und die entsprechenden Nadeln an die erfolgreichen Schützinnen und Schützen verteilte (Ergebnisse siehe Kasten). Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden Termine besprochen und festgelegt: Schießen der örtlichen Vereine vom 6. bis 17. Mai, Siegerehrung am 24. Mai; Schützenschnurschießen 23. Juni; Pokalschießen der Schützenbruderschaft am 17. November; Seniorenpokalschießen (Schloßpokal) vom 2. bis 6. September; Lippetal-Pokal am 24. November; Sommerfest am 31. August; Vereinsmeisterschaft Luftgewehr und –pistole vom 15. bis 30. Januar 2014; KK-Vereinsmeisterschaft am 9. Oktober und 13. November. Zum obligatorischen Frühjahrsputz treffen sich die Sportschützen am 9. April ab 17 Uhr am Schießheim. Auch an einem Tagesausflug zeigten die Anwesenden großes Interesse und beauftragten den Vorstand, Vorschläge zu erarbeiten. Ein kleiner Imbiss sowie die obligatorische „Runde aus der Kasse“ beschlossen die harmonische Versammlung im Gasthof Ziegler.  



Als Vereinsmeister in den unterschiedlichen Klassen wurden mit entsprechenden Nadeln geehrt (jeweils Platz 1 bis 3):

Junioren aufgelegt: 1. Philipp Ludwigt (282 Ringe), 2. Lukas Agethen (276), 3. Benedikt Schwier (264). Junioren Freihand: 1. Philipp Ludwigt (248), 2. Lukas Agethen (245), 3. Hendrik Scherner (215). Schützen: 1. Volker Scholz (287), 2. Thomas Schultenkamp (286), 3. Reinhold Thome (284). Freihand: 1. Reinhold Thome (257), 2. Thomas Schulzenkamp (256), 3. Dirk Gerling (205). Luftpistole: 1. Thomas Schultenkamp (238), 2. Reinhold Thome (218), 3. Dirk Gerling (189). 46 Plus: 1. Ludger Kersting (291), 2. Friedel Luhmann (286), 3. Matthias Große-Glanemann (282). Senioren I: 1. Reinhard Weber (296), 2. Franz Berntzen (284). Damen: 1. Sabine Altenhein (279), 2. Sabrina Lemke (270). Senioren II: 1. Heinz Schröder (294), 2. Karlheinz Haack (292), 3. Harry Lukas (282). Senioren III: 1. Adolf Zierock (294), 2. Heinz Grüne (291), 3. Bernhard Schröder (279). KK-Gewehr Junioren: 1. Philipp Ludwigt, 2. Lukas Agethen, 3. Benedikt Schwier. KK-Schützen bis 55 J.: 1. Ludger Kersting (96), 2. Thomas Schultenkamp (95), 3. Norbert Thiemann (93). KK-Schützen ab 56 J.: 1. Karlheinz Haack (88), 2. Josef Schröder (87), 3. Ferdi Ziegler (85). kk-Schützen ab 70 J.: Bernhard Schröder. Damen: Sabine Aktenhein.